Archiv für April 2011

Euromayday Update

Das LineUp zum Euromayday

Auf dem Euromayday 2011 in Dortmund wird es Lautsprecherwagen, Musik und Inputs geben vom Euromayday-Bündnis, von feel vergnuegen sowie von der Beatplantation.

Das Programm des Euromayday-Bündnis Wagens steht bereits fest:
14.00 Uhr: Auftakt auf dem Nordmarkt

DJ-Set 1 (Funktronix) 60´s, Funk, Soul, Hip Hop, Disco

Interview zum Thema „Was ist der Euromayday?“
Interview zum Thema „Straßenstrich in der Nordstadt“
Interview zum Thema „Rumänen in der Nordstadt“
Interview zum Thema „Flüchtlingspolitik/Abschiebungen“

15.00 Uhr: Start der Parade

DJ-Set 2 (Michele) 60´s, 70´s, Funk, Soul
ca. 15.30 Uhr: 1. Zwischenstopp – Hirsch-Q/Brückstr.

Interview zum Thema „Neonazis in Dortmund“

DJ-Set 3 (Der Wolf) Hip Hop, 90´s Classics, Baltimore
ca. 16.30 Uhr: 2. Zwischenstopp – Stadtgarten/Schauspielhaus

Interview zum Kunstprojekt „Unbehaust – 100 Zelte Kunst“, Ausgrenzung und Obdachlosigkeit mit dem Künstler Daniel Kasselmann

DJ-Set 4 (Dadaism) House, Eelectro, Techno
ca. 17.00 Uhr: 3. Zwischenstopp – Dortmunder U/Rheinische Str. (Zusammentreffen mit »Trommeln gegen Nazis«)

TaxiTom in Vertretung der erkrankten Schauspielerin Ines Burkhard zum Thema Neonazis und Zivilcourage in Dortmund
Interview zum Thema „Kulturhauptstadt und Kreativwirtschaft“ mit dem Ruhrbarone Journalisten Stefan Laurin

DJ-Set 5 (Funkyflex & Superrocka) Drum´n Bass, UK Funky, Garage
ca. 18.00: Uhr Abschluss im Westpark

Info und Grußwort zur 1. Mai Demo in Wuppertal
Interview mit der Duisburger Initiative „DU it yourself“
Interview zum Thema „prekäre Lebenslagen und Hartz IV“
Interview zum Thema „Atompolitik, das RWE und die Energiewende“ mit dem Anti-Atom-Plenum Ruhrgebiet

DJ-Set 6 (Funkfatal) Drum´n Bass, Random Stuff, Funk, Hip Hop

Quelle:http://euromayday.noblogs.org/post/2011/04/26/das-lineup-zum-euromayday/

AZ Köln bleibt!

Nach fünftägigem Ausnahmezustand in und rund um Köln-Kalk scheint der nervenaufreibende Schwebezustand beendet zu sein. Der provisorische Nutzungsvertrag ist unterschrieben, und vorerst bis zum 30.09.11 kann Köln von sich behaupten: „Kein Tag ohne Autonomes Zentrum!“.

weiterlesen auf: www.linksunten.indymedia.org

Samstag, 02.04.2011 – 18 Uhr – Domplatte (direkt bei HBF)
Demo zum AZ-Köln




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
/favicon.ico” type=”image/x-icon” />